Schaut man sich die heute vom Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft (GdV) für das Jahr 2015 veröffentlichte Statistik über Einbruchdiebstähle in Deutschland an, fällt zunächst auf, dass in den meisten Bundesländern eine Zunahme zu verzeichnen ist. Geht die Entwicklung so weiter, wird Hamburg bald Bremen als Spitzenreiter ablösen. Prozentual mit Abstand am stärksten war die Zunahme der Einbruchdiebstähle in Thüringen mit immerhin 53%. Die Statistik gibt aber auch eine Erklärung dafür: Thüringen war zuvor in 2014 das Bundesland mit der absolut niedrigsten Quote an Einbrüchen, nur etwa ein Zehntel derjenigen von Berlin und etwa ein Sechstel von Hessen, hatte also einen gewissen “Nachholbedarf”. Trotz der Erhöhung ist Thüringen damit zusammen mit dem ebenso ländlich geprägten Bayern weiterhin das sicherste Bundesland in Deutschland, jedenfalls was die Anzahl der Einbruchdiebstähle angeht.

Zahl der Einbruchdiebstähle steigt in Thüringen um 53%